Einladung zum Schultheater „1001 Nacht in Tegernbrunn“

     München, 25.03.2017

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Die Theatergruppe des LPG lädt Sie und euch ganz herzlich dazu ein, die Inszenier-ung von „1001 Nacht in Tegernbrunn“ zu besuchen. Es handelt sich hierbei um ein bayerisches Lustspiel von Tobias Siebert:

Max Heitinger, Weltenbummler und Kellner im Tegernbrunner Postwirt, hat sich in die Postwirtstochter Christl verliebt. Sein Onkel Ludwig will bei deren Mutter Gundi landen, obwohl diese seit ihrer Scheidung von Männern die Nase voll hat.

Die Liebespläne von Max und Ludwig geraten ins Stocken, als Klinikbesitzer Dr. Knoll und dessen Sohn Richard auftauchen. Dr. Knoll will zahlungskräftige Medizintouristen aus der arabischen Welt ins beschauliche Tegernbrunn locken. Weil das Geld im Gemeindesäckel aktuell noch nicht einmal für einen neuen Radständer reicht, findet das Vorhaben allgemein großen Anklang. Nur dass Richard der Christl schöne Augen macht, gefällt Max ganz und gar nicht. Die Situation eskaliert und Postwirtin Gundi wirft den aufmüpfigen Max hinaus – seinen Onkel Ludwig gleich hinterher. Das lassen sich die beiden aber nicht so einfach gefallen.

Als Max einige Tage später kommt, um sein Arbeitszeugnis abzuholen, betritt der vermeintlich erste Ölscheich mit seinem Harem gerade den Tegernbrunner Postwirt. Alles steht Kopf. Auch Richard – inzwischen „Scheichbeauftragter“ – ist völlig überfordert. Das ist die Stunde von Max, der nun mit seiner weltmännischen Gewandtheit glänzen kann und die Situation fürs Erste rettet…

Die Aufführungen finden am Mo., 3.4., sowie Di., 4.4, im Lichthof des LPG statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist wie immer kostenlos!

Wir verteilen keine Eintrittskarten, kommen Sie deshalb bitte rechtzeitig.

 Das Stück eignet sich ab der Unterstufe.

Wir wünschen Ihnen und euch allerbeste Unterhaltung!

 

Im Namen der Theatergruppe

M. Schönmüller, Schulspielleiter, B.Hieronymus, Schulleiter

Auftaktevent zum Wahlfach game groupIT

Am Freitag, den 15.7. wird den Schülern der Klassen 9c bis 9f das Projekt game groupIT vorgestellt, das dazu im LPG eine Projektvorstellung in der Oberen Turnhalle aufbaut.

 

Die einzelnen Klassen besuchen eine Schulstunde lang die Auftakt-veranstaltung des im neuen Schuljahr startenden Wahlfachs. Die Schüler werden dabei vom entsprechenden Lehrer dieser Unterrichtsstunde zur Aufsicht begleitet.
Folgender Ablauf ist geplant:

  • 2.Stunde: 9d mit Fr. Rzepka
  • 3.Stunde: 9c mit Fr. Dr. Müller
  • 4.Stunde: 9f mit Fr. Heimbuchner
  • 5.Stunde: 9e mit Hr. Raith

 

Worum geht´s bei game groupIT?

Beim Pilotprojekt game groupIT entwickeln Jugendliche unter Anleitung von MedienpädagogInnen und SpieldesignerInnen über ein halbes Jahr hinweg ein Computerspiel. Der Entwicklungsprozess des Spiels umfasst gestalterische, projektplanerische und auch technische Prozesse. Ob am Ende ein spielbares Spiel entstanden sein wird oder mehrere liegt im Interesse der teilnehmenden Schüler.

Durch Exkursionen zu Unternehmen und Hochschulen haben die Schüler die Möglichkeit aktiv in Austausch mit Game Designern, Artists oder Sounddesignern zu treten. Sie bekommen einen Einblick in die entsprechenden Arbeitsfelder und können sich über Praktikumsmöglichkeiten und Ausbildungswege informieren.

 

Die beteiligten Jugendlichen werden bezogen auf digitale Technologie gezielt in den Bereichen Medienwissen, -kritik und -gestaltung gefördert.

Wann findet das Wahlfach game groupIT statt?

Das Wahlfach wird von Oktober 2016 bis Januar 2017 wöchentlich an insgesamt 10 Projektterminen statt finden.

Im Januar/Februar 2017 erfolgt eine öffentliche Abschlusspräsentation im WERK 1.

 

game groupIT wird im Auftrag des bbw e. V., Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V., im Rahmen der Bildungsinitiative „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“ durch das JFF – Institut für Medienpädagogik – durchgeführt.

Unterstützt wird das Bildungsprojekt vom bayerischen Metall – und Elektroarbeitgeberverband, bayme vbm, als Hauptsponsor und durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie als Förderer.

 

 

Abiturgottesdienst am 23. Juni 2016

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Eltern!

Es ist soweit: die Tage am Luitpold-Gymnasium sind gezählt! Egal, mit welchen Gefühlen Sie diesem Umstand begegnen, der Abschied von der Schulzeit stellt einen bedeutenden Wendepunkt im Leben junger Menschen und der sie begleitenden Eltern dar.

ElBildosBuenosNachosTraditionnnnnnnnnns

Ein Zeitpunkt also, an dem es sich lohnt, innezuhalten, für das Gewesene zu danken und Mut zuzusprechen für das, was kommt. Ein Gottesdienst bietet dafür einen festlichen Rahmen.

Die Fachschaft evangelische und katholische Religionslehre will an eine vielerorts übliche Schultradition anknüpfen und in diesem Jahr nach langer Pause auch am Luitpold-Gymnasium wieder einen Abiturgottesdienst wagen.

Dieser findet am Tag der Entlassung, nämlich Donnerstag, dem 23. Juni 2016, um 11.00 Uhr in der Kapelle des Vinzentinum an der Oettingenstraße 16 unter Mitwirkung von P. Hans-Georg, ofm, Pfarrer von St. Anna, statt.

Dazu wollen wir Sie mit Ihren Angehörigen recht herzlich einladen!

Sie können uns beim Basteln der Mitgebsel, bei der musikalischen Gestaltung, den Fürbitten und vielem mehr unterstützen. Deshalb freuen wir uns über tatkräftige Mitwirkung von Ihrer Seite!

Bitte melden Sie sich bei mir oder kommen zum ersten Vorbereitungstreffen am Montag, dem 13.06.2016, 12.25 Uhr, Raum 41.

In der Hoffnung auf Ihre Unterstützung und Ihr Kommen

verbleibe ich mit herzlichen Grüßen,

Ute Reutin-Hoffmann

für die Fachschaft evangelische und katholische Religionslehre

 

Theater am LPG

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Plakat_Kuckucksnest

Die Theatergruppe des LPG und das P-Seminar „Literarische Texte gestalten“ laden Sie und euch ganz herzlich dazu ein, die Inszenierung von „Einer flog über das Kuckucksnest“ von Ken Kesey, Roman von 1962, zu besuchen.

Einer flog über das Kuckucksnest – Handlung

Um eine Gefängnisstrafe auf bequeme Weise abzusitzen, täuscht der wegen Verführung einer Minderjährigen verurteilte Randle Patrick (R.P.) McMurphy eine psychiatrische Erkrankung vor. Er wird in eine Anstalt verbracht, in der sein Geisteszustand überprüft werden soll.

Auf der Station befinden sich die Patienten unter der Aufsicht der machtbesessenen und sadistischen Oberschwester Ratched. Die Behandlung besteht in der Ausgabe von Medikamenten und für neun Patienten, die dazu fähig sind, in Sitzungen in Gruppentherapie.

McMurphy will sich der Routine in der Anstalt nicht anpassen. Er organisiert Geldspiele und Wetten. Unter anderem scheitert er mit der Wette, einen schweren Waschtisch hochzuheben und durch das vergitterte Fenster zu werfen. Es entwickelt sich eine Freundschaft zwischen ihm und dem Indianer Chief Bromden, welcher als taubstumm gilt. McMurphy gelingt es, ihn aus seiner Lethargie zu reißen. Auch die anderen Insassen lernen von ihm nach und nach, ihren Willen zu äußern.

Bei einer weiteren Gruppensitzung kommt es zu einer Schlägerei McMurphys mit einem Aufseher, bei der ihm Chief Bromden zu Hilfe kommt. Beide werden mit Elektroschocks bestraft. …….

Die Aufführungen finden am Mo.,18.4., Di., 19.4., sowie Do., 21.4., im Lichthof des LPG statt. Beginn ist jeweils um 20:15 Uhr. Der Eintritt ist wie immer kostenlos!

 

Die Eintrittskarten werden ab Mo., 11.4., jeweils in der 1.Pause, im Lichthof ausgegeben. Ohne Eintrittskarte ist der Besuch der Aufführungen aus Sicherheitsgründen leider nicht möglich.

Wir wünschen Ihnen und euch allerbeste Unterhaltung!

Im Namen der Theatergruppe

 

Max Schönmüller