Kategorien-Archiv Aktuelles

VonDavid Spiesser

LPG-Schüler finden Asteroiden!

Und so erhalten seit Oktober 2010 Schülerinnen und Schüler des Luitpold-Gymnasiums München exklusiv Himmelsaufnahmen des brandneuen Großteleskops PS1 auf dem Mount Haleakala auf Hawaii (Bild oben!), meist direkt am Tag nach der Beobachtungsnacht, und suchen darin nach Objekten, die sich vor dem Fixsternhintergrund bewegen, aber noch nicht bekannt sind. Und sie wurden bereits mehrfach fündig! Ein Beispiel, entdeckt von Philipp Hellwig (Q11) und bereits mit dem vorläufigen Namen „2011 HR24“ versehen, sehen Sie hier:

 (Die grauen Felder gehören zu Maskierungen, die vor der Weitergabe der Daten von den US-amerikanischen Sicherheitsbehörden automatisch über die Bilder gelegt werden, um Enttarnungen militärischer Objekte zu verhindern.)

Entdeckungen werden sofort über die International Astronomical Search Collaboration (IASC) an das Minor Planet Center gemeldet, das die zentrale Bahndatenbank aller bekannten Kleinkörper in unserem Sonnensystem verwaltet und Neuentdeckungen bestätigt.

Wenn durch Folgebeobachtungen die Bahn genau genug bestimmt wurde (das ist nicht einfach und kann mehrere Jahre dauern), bekommt der neue Asteroid seinen endgültigen Namen von den Entdeckern.

Herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Asteroidenjägern!

J. Hoffmüller

VonDavid Spiesser

Sieg der Projektgruppe „Lichtlabor“ im Finale!

Die physikalische Projektgruppe des Luitpold-Gymnasiums München siegte im Finale des Schüler-Teamwettbewerbs für Naturwissenschaft und Technik „Vision-Ing 21“ mit ihrem Projekt „Ein Lichtlabor im Koffer„.

Das Finale fand am 09. Juli 2010 an der Technischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt.

Mit einer wunderschönen, spannenden, szenisch gestalteten Präsentation im Hörsaal, mit der ersten Projektdokumentation in der Geschichte des Wettbewerbs, die mit der erreichbaren Maximalpunktzahl bewertet wurde, und mit einem ansprechenden, den Besuchern sehr lebendig vorgestellten Stand setzten sie sich gegen eine starke Konkurrenz durch!

Das Team wurde im Anschluss auch auf die internationale Erfindermesse iENA in Nürnberg eingeladen und gewann dort eine Silbermedaille.

Die betreuende Lehrkraft, Herr Hoffmüller, ist stolz auf die Leistung von Philipp Hellwig, Khoi-Anh Dang, Anna Kaplan, Sophie Thurner, Eduard Unterauer, Dariusz Oleksy, Fabian Pieke, Benjamin Schauder, Sven Folkjaer und Lars Wüstrich.