Lateingruppe 6ab: Besuch der Archäologischen Staatssammlung

Die Lateingruppe der 6ab besuchte am vergangenen Donnerstag die Archäologische Staatssammlung. Nachdem wir unsere Jacken und Taschen in der Werkstatt des Museums abgelegt und von unserem Museumsführer Herrn Bischler eine kurze Beschreibung des Arbeitsfelds eines Archäologen erhalten hatten, begaben wir uns in die Ausstellungsräume.   IMG_0211_2061448808844_3

Zunächst zeigte uns Herr Bischler vor einer großen Karte Bayerns die Gebiete der unterschiedlichen Volksstämme, die in der Antike in unserer heutigen Heimat gelebt haben. Dann sahen wir uns in einem Schaukasten mit ausgegrabenen Gegenständen an, wie ein römischer Legionär, der in der Provinz Raetia seinen Dienst verrichtete, ausgestattet war. Wir analysierten die verschiedenen Materialien seiner Rüstung, seiner Waffen und seiner Kleidung und erfuhren, welche Stoffe sich beispielsweise in einem Moor besonders gut erhalten haben.
IMG_0208_2061448890486_0
In den folgenden Schaukästen konnten wir viele weitere Objekte wie Kochutensilien, Gefäße, Münzen und Fibeln und andere Schmuckstücke betrachten, zu denen Herr Bischler jeweils interessante Dinge zu erzählen wusste. Ein Höhepunkt war schließlich der Blick, den wir in das atrium einer römischen Villa mit einem beeindruckenden großen Bodenmoasik werfen durften.

IMG_0209_2061448808844_2
Nach der Führung begaben wir uns zurück in die Werkstatt, denn jetzt durften die Schüler selbst tätig werden. Herr Bischler zeigte uns, wie antike Spiegel, verzierte Gläser oder Wachstafeln herzustellen waren. Innerhalb kurzer Zeit waren alle Schüler eifrig am Basteln und es entstanden schöne Erinnerungen an unseren Ausflug, die die Schüler mit nach Hause nehmen konnten. Wir hatten vor dem Besuch des Museums nicht geahnt, wie viel römische Kultur sich nur einen Steinwurf von unserem Gymnasium entfernt befindet.
IMG_0213_2061448808844_4
Daniel Färber

Limesexkursion

Am Montag den 13.07.2015 fand die Lateinexkursion der Klassen 6d und 10a ins Altmühltal statt. Die Klassen besuchten einen hölzernen und einen steinernen Limesturm sowie ein früheres römisches Kastell, das jetzt als Kirche genutzt wird, und noch ein weiteres sehr gut erhaltenes Kastell.

Zuerst fuhren die Schulklassen nach Eichstätt zu einem hölzernen Limesturm, den sie auch besichtigten durften. Sie hörten dort ein Referat von Jonathan (6d), der etwas über den Limes in Bayern berichtete.

Anschließend fuhren die Schülerinnen und Schüler nach Böhming zu einem ehemaligen Kastell, dass heute als Kirche genutzt wird. Julia (6d) und Maria Christina (6d) trugen hier ihre Referate über den Limes im Allgemeinen vor.

Schließlich besichtigten wir noch einen steinernen Limesturm in Erkersdorf und hörten dort die Referate von Nick und Katharina über den germanisch-rätischen und den bayerischen Limes, speziell auf unsere Besuchschaft bezogen.

Nach den Vorträgen sollten die Schülerinnen und Schüler den Turm Zeichen. Am besten gelang dies Antonia (6d) und Lorenz (10a).

Zum Schluss wurde ein sehr gut erhaltenes römisches Kastell in Pfünt besucht. Hier trugen Emil (6d) und Philipp (6d) ihr Referat vor. Emil berichtete von nordafrikanischen Limes und Philipp sprach über den Hadrianswall.

Besonderer Dank gilt Herrn Dr. Reimann für die Organisation sowie Frau Dr. Krekel und Herrn StR Deisenrieder für die Begleitung der Exkursion.

Einige SCHÜLERMEINUNGEN über die Exkursion:

-Nina: »Julia, wie fandest du die Exkursion?«
-Julia: »Mir hat sie sehr gefallen, da man auf eine ungewöhnliche Art und Weise Geschichte erleben konnte.«

-Anne: »Und du Stefan, was möchtest du bei der Exkursion besonders hervorheben?«
-Stefan: »Ich fand die Referate sehr gut vorbereitet und auch sehr informativ.«

-Nina und Anne: »Mia, würdest du gern noch einmal zum Limes fahren?«
-Mia: »Auf jeden Fall!«

-Nina: »Vielen Dank euch allen.«

—-
Bilder:

Limes1 Limes2 Limes6 Limes5 Limes4 Limes3
Bericht von Nina (6d) / Anne (6d)

Fines imperii propaqavi

Am Montag, 13.07.15 findet unsere II. große fächer- und jahgrangsübergreifende Limesexkursion statt. Teilnehmer sind die Lateinschüler 6d/10a(Rm) und Begleiter Frau StRef Dr. Krekel und Herr StR Deisenrieder.

Limes4

Zielpunkte sind ein hölzerner/steinerner Limesturm und ein römisches Kastell im Altmühltal

Limes6