Erster LPG-Umwelttag

VonDavid Spiesser

Erster LPG-Umwelttag

Am Montag, den 15. Juli 2019 fand unser großer Umwelttag statt. Die ganze Schulgemeinschaft sammelte in zugeteilten Gebieten im Englischen Garten und im Hofgarten klassenweise Müll. Der gesammelte Müll wurde im Anschluss eines Kreativwettbewerbs, bei dem es pro Jahrgangsstufe Preise (Exkursionen zu Beginn des Schuljahres 2019/2020: u. a. Besuch eines Biobauernhofes, Ornithologische Exkursion zum Ismaninger Speichersee, Besuch des BR-Funkturms) zu gewinnen gab, an der Eisbachwiese im Englischen Garten aufgehäuft. Unser Ziel war es, die Bürger auf die Missstände aufmerksam zu machen. 15 – 20 Tonnen Müll pro Monat und bis zu 4000 Glasflaschen pro Nacht (!) im Englischen Garten sind einfach zu viel!

Parallel zur Müllsammelaktion informierten im Pausenhof 16 Umweltverbände und Unternehmen mit verschiedenen Mitmachständen zu den Themen Müll, Nachhaltigkeit, Klima und Ernährung (z. B. Bund Naturschutz, Landesbund für Vogelschutz, Greenpeace, Verbraucherzentrale Bayern). Um 13 Uhr trafen sich alle Beteiligte vor dem Müllberg an der Eisbachwiese, an der die Abschlussveranstaltung mit Vertretern aus der Politik und Wirtschaft stattfand. Der Kultusminister Herr Prof. Dr. Piazolo, der Umweltminister Herr Glauber und der Schauspieler Erol Sander begutachteten die großen Müllberge, die trotz des schlechten Wetters der Vortage zusammen gekommen sind.

Dank der Berichterstattung vieler Zeitungen (z. B. Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Abendzeitung, Hallo München), der Ankündigungen durch einige Radiosender (u. a. Antenne Bayern, Gong 96.3, Energy) und der Übertragung durch das Fernsehen (ZDF, BR, Sat.1, München TV) wurde an den Folgetagen ein großer Fokus auf das Thema Müll im Englischen Garten gelegt. Dadurch konnten wir hoffentlich die eine oder andere Person zum Nachdenken anregen und eine Verhaltensänderung hervorrufen, die den Englischen Garten lebenswerter machen lassen.

Ein herzlicher Dank gebührt den Firmen, die durch großzügige Spenden (u. a. 1000 Paar Handschuhe) zum Gelingen unseres Umwelttages beigetragen haben. Leckere Himbeer-Torten, Brezen, Äpfel, Wiener-Semmeln, Getränke und Eis sorgten dafür, dass alle Schüler nach einem anstrengenden und zugleich lehrreichen Tag gestärkt nach Hause gehen konnten. Danke an alle, die zu diesem unvergesslichen Tag beigetragen und damit der Umwelt etwas Gutes getan haben!

 

Die Planungen für den zweiten Umwelttag am 13. Juli 2020 laufen bereits an. Wir freuen uns auf eine Wiederholung und Ihre erneute Unterstützung!

Tobias Nöbauer

 

Über den Autor

David Spiesser administrator