Physik Exkursion der Klasse 9d!

Was ist Spektronomie?
Wie funktioniert ein Blutdruckmessgerät?
Was hat ein Liebesthermometer mit Physik zu tun?

All diese Fragen wurden der Klasse 9d, teilweise auch durch Eigenarbeit, beantwortet!

Der Tag begann um 08:30, als sich die Klasse an der Tram-/Bushaltestelle ,,Pinakotheken‘‘ traf und anschließend in die Ludwig-Max-Universität lief. Die 9.Klasse wurde nett empfangen und wurde anschließend in einen Klassenzimmer ähnlich aussehenden Raum gebracht, wo sie dann für 120 Minuten über das Thema ‚Spektronomie‘ informiert worden sind. Nur nicht so wie im normalen Physik Unterricht… Über ein Tablet in kompletter Ruhe! Anschließend kam dann noch ein kleiner Test, ob man das Thema verstanden hat. Natürlich auch am Tablet!
Danach wurde erst mal Pause gemacht.
Jetzt war es Zeit für Gruppenarbeit! Immer in Gruppen von 5-8 Personen wurden verschiedenste Stationen bearbeitet, unter anderem Akustik oder der menschliche Körper. Es wurde gezeigt, was man alles mit seinen Handys, Tablets und Computern machen kann.

Kurz vor Beendung der Exkursion wurden der kompletten Klasse nochmals mehrere Experimente gezeigt… Eines der Experimente war das Liebesthermometer. Zwei Schüler wurden gebeten jeweils ein Liebesthermometer zu halten, um zu testen, ob diese in einander verliebt sind. Nach kurzer Zeit fing das Liebesthermometer zu blubbern und zu strudeln an. Dies liegt natürlich nicht an der Liebe zwischen den zwei Schülern, sondern an dem gefärbten, enthaltenen Alkohol in einer geschlossenen Glashülle, der sich erwärmt.

TUM 2970Bild: Blubberndes “Liebesthermometer“

Der Tag endete dann nach circa 5 Stunden voller interessanter und informationsreicher Experimente.