Französisch

Lehrplan

Das Fach Französisch kann am Luitpold-Gymnasium als zweite oder dritte Fremdsprache, d.h.

  • in der sechsten Jahrgangsstufe (für die Schülerinnen und Schüler des naturwissenschaftlich-technologischen Ausbildungszweigs) oder
  • in der achten Jahrgangsstufe (für die Schülerinnen und Schüler des sprachlichen Gymnasiums) gewählt werden.

Bei der Wahl des Fachs Französisch als zweiter oder dritter Fremdsprache können die Schülerinnen und Schüler ihre Vorkenntnisse beim Sprachenlernen nutzen und recht schnell motivierende Fortschritte machen.

Da die neuen Lehrpläne viel Wert auf kommunikative Kompetenz legen und dies in den Lehrwerken auch umgesetzt wird, ist der Unterricht stark auf Aktivität der Schülerinnen und Schüler im Unterricht und vielseitige, abwechslungsreiche Übungssituationen ausgerichtet.

Vorlesewettbewerb

Für die Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Jahrgangsstufe gibt es alljährlich einen Vorlesewettbewerb, bei dem sie zeigen können, wie gut sie die französische Aussprache bereits beherrschen.

Austauschprogramme

Am Luitpold-Gymnasium werden in Französisch drei Austauschprogramme angeboten:

  • 8. Jahrgangsstufe:Für Für die Schülerinnen und Schüler mit Französisch als 2. Fremdsprache gibt es in der 8. Klasse bereits seit vielen Jahren einen Austausch mit dem Collège André Malraux in Voreppe bei Grenoble.Wir fahren für zehn Tag dorthin. Die Schüler wohnen in Gastfamilien, nehmen einige Stunden am Unterricht ihrer Austauschpartner teil und machen aber auch Besichtigungen und Ausflüge, während die französischen Schüler Unterricht haben.Der Gegenbesuch in München ist ähnlich gestaltet.
  • 10. Jahrgangsstufe:Für die Schülerinnen und Schüler mit Französisch als 3. Fremdsprache bieten wir einen Austausch mit dem Lycée Albert Premier in Monaco.Im Schuljahr 2008/09 hat das Schulreferat der Landeshauptstadt München die Schulpartnerschaft mit Monaco als besonders gelungen erachtet. Aus diesem Grund hat das Luitpold-Gymnasium eine Sonderprämie in Höhe von 300 Euro gewonnen.
  • Brigitte-Sauzay-Programm:Individueller Austausch mit dem Lycée Albert Calmette in Nizza (9./10. Klasse) im Rahmen des „Brigitte-Sauzay“-ProgrammsSeit 2008 besteht für unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit eines zweimonatigen Austauschs mit Schülern des europäischen Zweigs des dortigen Lycée Albert Calmette.Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich zu Beginn der 9. Klasse bewerben. Wichtige Auswahlkriterien sind neben schulischen Leistungen und dem Verhalten auch die Bereitschaft, eine/n französische/n Gastschüler/in für zwei Monate aufzunehmen. Die französischen Gäste kommen im Mai für zwei Monate, nach den Sommerferien (September/Oktober) erfolgt dann der Gegenbesuch.

DELF-Wozu das Ganze?

– das fragen sich wohl viele Schüler, die Woche um Woche französische Vokabeln pauken und mit den Feinheiten der Grammatik kämpfen.

Klar, Sprachenlernen kann sich in der Zukunft auszahlen, wer weiß, ob man nicht einmal einen interessanten Job gerade deshalb bekommt, weil man als einziger von allen Bewerbern auch noch eine zusätzliche Fremdsprache spricht.

Aber wer Französisch nach der 10. Klasse ablegt und die Sprache nicht mehr benutzt, hat meist schon bald das Gefühl, sich nicht mehr an viel erinnern zu können. Und was sagt eine „Zwei“, „Drei“ oder „Vier“ im Abiturzeugnis dann noch über das einmal erreichte Niveau aus?

Wer sich möglichst objektiv seinen Kenntnisstand  bestätigen lassen will, kann die sogenannten DELF-Prüfungen („Diplôme d’Études en Langue Française“) ablegen, die vom französischen Kultusministerium organisiert werden und verschiedenen Sprachniveaus beim Sprachenlernen entsprechen.

Die DELF-Prüfung können Sie bei uns am LPG ablegen.

Seit  einigen Jahren kann man diese Prüfung am Luitpold-Gymnasium machen, wo sie von der Fachschaft Französisch abgenommen wird.

Allerdings ist die Teilnahme nicht umsonst. Da das Institut Français das Ganze organisiert und die Diplome ausstellt, fallen Prüfungsgebühren an. Jedoch finden alle Prüfungsteile an der Schule statt.

Die Anmeldung ist stets im Herbst, die Prüfung findet im laufenden Schuljahr im April 2010 statt.

Bisher haben fast alle Luitpold-Schüler, die sich seit 2003 für diese Prüfung angemeldet hatten, sie auch bestanden und damit bewiesen, dass sie das vorgesehene Sprachniveau tatsächlich erreicht hatten. Sie haben damit im Rahmen ihrer Schulausbildung ein international anerkanntes Zertifikat erworben, das ihnen – als Ergänzung zu den deutschen staatlichen Prüfungen – sehr von Nutzen sein kann. Es hilft weltweit in vielen Situationen, in denen Französischkenntnisse nachzuweisen sind: Studium, Praktikumssuche und Beruf.

Mit dem Zertifikat in der Tasche können sprachliche Kompetenzen nachgewiesen werden, die klar definiert und europaweit anerkannt sind.

Fachschaftsbetreuer:

StRin Stefanie Ernst

Seminarlehrerin:

OStRin Birgit Stumpf-Roche

Fachschaft:

OStRin Monika Dobler
OStRin Birgit Stumpf-Roche
StR Thomas Schalk
StRin Daniela Fulde

Verstärkung erhalten wir durch die in der Seminarausbildung befindlichen Referendare/innen

Leistungserhebungen

Im Gegensatz zu früher haben sich die Prüfungsformen im Fach Französisch verändert.

In jedem Schuljahr gibt es eine von der Schulordnung bestimmte Anzahl so genannter „großer Leistungsnachweise“, d.h. angekündigter Schulaufgaben.

Daneben können natürlich „kleine Leistungsnachweise“ (Ausfragen, Unterrichtsbeiträge, Stegreifaufgaben) verlangt werden, die nicht angekündigt sind.

In den Jahrgangsstufen 8  (nur bei Französisch als 2. Fremdsprache) und 10 (alle Französisch-Schüler) wird eine Schulaufgabe als mündliche Partner- oder Gruppenprüfung abgehalten.

Ebenso  erfolgt einer der vier großen Leistungsnachweise der Oberstufe als mündliche Schulaufgabe.

Gewichtung der Leistungsnachweise:

Die großen Leistungsnachweise werden im Verhältnis zu den kleinen in Unter- und Mittelstufe weiterhin stärker gewichtet (2:1), in der Oberstufe ist dies nicht mehr der Fall (Verhältnis 1:1).

Schriftliche Schulaufgaben:

Entsprechend der Ausrichtung des Unterrichts auf kommunikative Fertigkeiten werden in den schriftlichen Schulaufgabe innerhalb des Schuljahres verschiedene Kompetenzbereiche abgeprüft:

Neben Hör- und Leseverstehen spielt die Textproduktion eine wichtige Rolle. Reine Rechtschreibübungen (Diktate) werden nur ausnahmsweise verlangt.

Grammatikübungen, Lückendiktate (vor allem im Anfangsunterricht), Übungen zur Sprachmittlung und die Version in der Oberstufe sind weiterhin mögliche Prüfungsformen.

Mündliche Schulaufgaben:

Die mündlichen Schulaufgaben werden in den genannten Jahrgangsstufen als Partner-, unter Umständen auch als Gruppenprüfung abgehalten. Sie werden langfristig im Unterricht durch entsprechende Übungen vorbereitet, z.B.  Rollenspiele, Bildbeschreibungen, Streitgespräche, Diskussionen etc.

Verwendete Schulbücher

Französisch als 2. Fremdsprache:

In den Jahrgangsstufen 6 bis 10 arbeiten wir mit Découvertes (Band 1 – 5) von Klett, zu denen jeweils das Arbeitsheft selbst angeschafft werden muss.

Französisch als 3. Fremdsprache:

In den Klasse 8 – 10 ist als Lehrwerk der Cours Intensif (Band 1 – 3) des Klett-Verlags eingeführt.

Oberstufe:

Als Oberstufenlehrwerk im achtjährigen Gymnasium  wurde  Parcours vom Cornelsen-Verlag eingeführt.

Weiterführende Links

Informationen über „Delf scolaire“:

http://www.ciep.fr/delfdalf/

Beispielaufgaben für „Delf scolaire“:

http://www.ciep.fr/delf-scolaire/exemples-de-sujets-delf-scolaire.php

Online-Wörterbuch:

http://dict.leo.org/frde

Französisch üben am Computer:

http://www.rfi.fr/lffr/statiques/accueil_apprendre.asp: Online-Übungen zu aktuellen Themen

http://www.lepointdufle.net/franzoesisch.htm : Online-Übungen zu allen möglichen Themen

http://lexiquefle.free.fr/franzoesisch_lernen.htm : Übungen zum Wortschatz

http://www.polarfle.com/franzosischlernen.html: Verschiedene Übungen im Rahmen einer Krimihandlung

http://www.ladurner.org/subjonctif/subjonctif.htm : Lernprogramm zum Subjonctif

http://www.tv5.org/TV5Site/enseigner-apprendre-francais/accueil_apprendre.php und

http://www.lafrancebis.com/ : Übungen zum Hörverstehen

Informationen über Auslandsaufenthalte / Studiengänge:

http://www.rausvonzuhaus.de/wai1/showcontent.asp: Umfassende Informationen zu Auslandsaufenthalten

http://www.dfjw.org/: Deutsch-Französisches Jugendwerk

http://www.dfh-ufa.org/: Informationen über alle deutsch-französischen Studiengänge mit Doppelabschluss