Sport

Im Sportunterricht steht der „ganze“ Schüler“ im Mittelpunkt.

Bewegungsangebote in den verschiedensten Sportarten bieten  den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, sich aktiv, sinnvoll und mit Freude mit ihrer natürlichen und gesellschaftlichen Umwelt auseinanderzusetzen und sich ganzheitlich zu entwickeln

Gerade in Zeiten des Umbruchs, hin zu immer mehr  Ganztagsunterricht, kommt  der „bewegten Schule“ und dem Fach Sport eine besondere Verantwortung zu.

Sport_1

Stundentafel und Zusatzangebote

5. Jahrgangsstufen:

  • 2 Stunden Basissportunterricht pro Woche
  • 2 Stunden Differenzierter Sportunterricht

Der  Basissportunterricht beinhaltet auch Schwimmunterricht, der in einzelnen Unterrichtsblöcken durchgeführt wird.

6. Jahrgangsstufen:

  • 2 Stunden Basissportunterricht pro Woche
  • 1 Stunde Differenzierter Sportunterricht

Die 3. Sportstunde (Differenzierte Sport) wird aus organisatorischen Gründen in manchen Klassen koedukativ durchgeführt.

7. bis 10. Jahrgangsstufen:

  • 2 Stunden Basissportunterricht pro Woche

Desweiteren gibt es ein großes Wahlkursangebot:  

Klettern  (Training am Montag, Dienstag und Freitag  Nachmittag 13.15 – 16.30 Uhr);

Fußball ( Training am Freitag Nachmittag);

Handball ( Training in der T2 am Montag 14.00 – 15.30 Uhr; Ansprechpartner: Herr Böttinger)

Fechten (Training am Montag Abend)

Leichtathletik (Training am Anna-Gymnasium)

Tischtennis (Training von 13.15 bis 14.45 Uhr in T1)

Ziele und Methoden

Als einziges Bewegungsfach bietet der Sportunterricht besondere Erziehungschancen und will

  • die Freude and der Bewegung und am Sport dauerhaft erhalten und fördern, als wesentliche Voraussetzung für eine langfristige Bindung and gesundheitsrelevante sportliche Aktivitäten.
  • die Gesundheit in einem umfassenden physischen, psychischen, sozialen aund ökologischen Verständnis fördern;
  • ein von Fairness geprägtes Sozialverhalten fördern;
  • einen konstruktiven Umgang mit Konflikten und Problemen und die Entwicklung von Lösungsstrategien im Team zu fördern;
  • ein positives Selbstkonzept entwickeln helfen, in dem Erfolgszuversicht, aber auch der Umgang mit Misserfolgen, Leistungsbereitschaft und Durchhaltevermögen verankert sind.

Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen, dauerhaft Verantwortung für die eigene sportliche und körperliche Entwicklung zu übernehmen;
  • lernen, angemessene Arbeits-, Gesprächs- und Kooperationstechniken zur gemeinsamen Lösung von Aufgaben anzuwenden.

Ziele und Inhalte im Fach Sport

  • Ziele und Inhalte des Lehrplans sind  in den Jahrgangsstufen 5 mit 10 der sportlichen Grundbildung und den sportlichen Handlungsfeldern zugeordnet. Sie folgen über die Jahrgangsstufen hinweg seiner Progression und sind stets im Sinne einer Vertiefung miteinander verknüpft.
  • Inhalte, die auch in weiteren Jahrgangsstufen von Bedeutung sind, werden in den Lehrplänen der einzelnen Jahrgangsstufen als Grundwissen ausgewiesen.
  • Kenntnisse und Fähigkeiten, die in anderen Fächern erworben werden ( z.B. Biologie, Chemie oder Musik) können im Sport angewandt und vertieft werden.
  • In den Jahrgangsstufen 11 und 12 erweitern und vertiefen die Schülerinnen und Schüler in den gewählten Sportarten die erworbenen Fertigkeiten, Fähigkeiten, Kenntnisse und Werthaltungen in enger Verflechtung von Theorie und Praxis.
  • Im Profilfach Sporttheorie können Schülerinnen und Schüler vertiefte sportwissenschaftliche Kenntnisse erwerben. Hierdurch erhalten sie die Möglichkeit, das Fach Sport als schriftlich-praktisches Abiturfach zu wählen.