Kategorien-Archiv Aktuelles

VonDavid Spiesser

Umwelt-Aktionstag zu den Themen Bienen und Plastik

Am 07.10.2019 fand am Luitpold-Gymnasium ein Umwelt-Aktionstag statt. Die Schülerinnen und Schüler aller 8. Klassen erfuhren in einem 90-minütigen Vortrag interessante Details über unsere wichtigsten Insekten, die Bienen. Dabei wurden unter anderem der Aufbau eines Bienenvolkes, die Notwendigkeit der Bienen für die gesamte Natur und die Heilwirkung von Bienenprodukten besprochen. Am Ende durfte von verschiedenen Honigsorten gekostet werden. Das Leitthema der 10. Jahrgangsstufe lautete Plastik. Während einer Doppelstunde wurden folgende Themen beleuchtet: z. B. geschichtlicher Hintergrund von Plastik, Problematik der Entsorgung und des Abbaus, natürliche Ersatzstoffe, Mikroplastik, möglicher Ausweg aus der Misere. Mithilfe der Herstellung eines biologisch abbaubaren und schadstofffreien Klebers konnte beispielhaft auf die Lösung in der Natur, die sich auch biologischer „Kunst-Stoffe“ bedient, eingegangen werden.

T.Nöbauer

VonDavid Spiesser

Siegerpreise erster LPG-Umwelttag

Einige Siegerklassen des Kreativwettbewerbs vom Umwelttag am 15.07.19 haben in den letzten Wochen ihre gewonnenen Preise eingelöst.

Die Klasse 6d besichtigte am 19.09.19 den Biobauernhof Obergrashof in Dachau. Nach einem Einblick in die Abläufe des Bauernhofs (z. B. Waschstraße für Salat und Karotten, Beladestation der LKWs) durften die Schülerinnen und Schüler bei der Kartoffelernte mithelfen. Trotz des Einsatzes eines Kartoffelroders mussten sich alle fleißigen Helfer auspowern. Die Arbeit wurde im Anschluss durch eine reichhaltige Brotzeit mit hofeigenen Produkten belohnt.

Am 25.09.19 führte die Klasse 7b eine Exkursion mit dem Thema „Vielfalt zum Anfassen“ zum StadtAcker durch. Neben einer Besichtigung des StadtAckers und einem Kräuterquiz, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen über Kräuter zeigen durften, wurde Kräuteressig, Kräuterbutter und Kräuterquark zur anschließenden Verköstigung hergestellt.

 

 

 

Die Klasse 9a besuchte am 26.09.19 das Funkhaus des Bayerischen Rundfunks. Dabei wurden verschiedene Fernseh- und Hörspielstudios besichtigt. Zu den Highlights zählte die Teilhabe an einer Livesendung im Studio des Radiosenders BAYERN 3.

 

 

 

 

Herzlichen Dank an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler und an die begleitenden Lehrkräfte, die Verbände, Unternehmen und den Elternbeirat, die diese interessanten Einblicke ermöglicht haben.

T.Nöbauer

VonDavid Spiesser

3D-Drucker

Die ersten Arbeiten mit dem neuen 3D-Drucker laufen. Vielen Dank an dieser Stelle an den Förderverein!

David Spießer

VonDavid Spiesser

Besuch des W-Seminars „Economics of animals“ am Zentrum für Bionik der TUM

Am 18. September, dem Wandertag vom Luitpold, machte sich das W-Seminar Animal Economics auf den Weg nach Weihenstephan, um den Life Sciences Campus der TU München zu besuchen. Dort wartete bereits Prof. Dr. Luksch, der Leiter des Leonardo da Vinci-Zentrums für Bionik, auf uns. Er gab uns eine Einführung in das Thema Bionik (Biologie + Technik = Bionik) und ging näher auf die Forschungsschwerpunkte des interdisziplinären Zentrums ein.

Er präsentierte prominente Beispiele wie die Riblet-Folie, die der Hai-Haut nachempfunden ist und den Strömungswiderstand im Wasser um bis zu 10% senken kann. Anwendungen gibt es da, wo Strömungswiderstand verringert werden soll, wie bei Schiffsoberflächen oder Flugzeugen, um Treibstoff zu sparen, oder Schwimmanzügen, um schneller durch das Wasser zu gleiten.

Bierfest WZW 2017;

Das Zentrum für Bionik beschäftigt sich jedoch nicht hauptsächlich mit Industrieanwendungen, sondern eher mit Grundlagenforschung, so wurde uns von einem Doktoranden gezeigt, wie Klapperschlangen Infrarot sehen können und wie man dies mit einer Spezialkamera sichtbar macht. Wir konnten den beeindruckenden Sinn für Balance einer Boa in Lauerposition nachvollziehen und haben einen Einblick in weitere Phänomene der Tierwelt bekommen.

Damit Grundlagenforschung nicht gratis für die Industrie erfolgt, sondern auch in Einnahmen für die Universitäten mündet, ist das Thema Patentschutz sehr wichtig. Ebenso ist für die Öffentlichkeit die Transparenz bei Tierversuchen entscheidend – hier betonte Prof. Dr. Luksch, dass die Hürden für Versuche mittlerweile sehr hoch sind und nur notwendige Versuche erfolgen. Beide Themen wurden bei der abschließenden Diskussion ausführlich besprochen und wir wurden mit dem Angebot verabschiedet, jederzeit bei Fragestellungen, die sich bei den Seminararbeiten ergeben, zu ihm und seinen Mitarbeitern den Kontakt suchen können.

 

Peter Kirchhoff

VonDavid Spiesser

Erster LPG-Umwelttag

Am Montag, den 15. Juli 2019 fand unser großer Umwelttag statt. Die ganze Schulgemeinschaft sammelte in zugeteilten Gebieten im Englischen Garten und im Hofgarten klassenweise Müll. Der gesammelte Müll wurde im Anschluss eines Kreativwettbewerbs, bei dem es pro Jahrgangsstufe Preise (Exkursionen zu Beginn des Schuljahres 2019/2020: u. a. Besuch eines Biobauernhofes, Ornithologische Exkursion zum Ismaninger Speichersee, Besuch des BR-Funkturms) zu gewinnen gab, an der Eisbachwiese im Englischen Garten aufgehäuft. Unser Ziel war es, die Bürger auf die Missstände aufmerksam zu machen. 15 – 20 Tonnen Müll pro Monat und bis zu 4000 Glasflaschen pro Nacht (!) im Englischen Garten sind einfach zu viel!

Parallel zur Müllsammelaktion informierten im Pausenhof 16 Umweltverbände und Unternehmen mit verschiedenen Mitmachständen zu den Themen Müll, Nachhaltigkeit, Klima und Ernährung (z. B. Bund Naturschutz, Landesbund für Vogelschutz, Greenpeace, Verbraucherzentrale Bayern). Um 13 Uhr trafen sich alle Beteiligte vor dem Müllberg an der Eisbachwiese, an der die Abschlussveranstaltung mit Vertretern aus der Politik und Wirtschaft stattfand. Der Kultusminister Herr Prof. Dr. Piazolo, der Umweltminister Herr Glauber und der Schauspieler Erol Sander begutachteten die großen Müllberge, die trotz des schlechten Wetters der Vortage zusammen gekommen sind.

Dank der Berichterstattung vieler Zeitungen (z. B. Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Abendzeitung, Hallo München), der Ankündigungen durch einige Radiosender (u. a. Antenne Bayern, Gong 96.3, Energy) und der Übertragung durch das Fernsehen (ZDF, BR, Sat.1, München TV) wurde an den Folgetagen ein großer Fokus auf das Thema Müll im Englischen Garten gelegt. Dadurch konnten wir hoffentlich die eine oder andere Person zum Nachdenken anregen und eine Verhaltensänderung hervorrufen, die den Englischen Garten lebenswerter machen lassen.

Ein herzlicher Dank gebührt den Firmen, die durch großzügige Spenden (u. a. 1000 Paar Handschuhe) zum Gelingen unseres Umwelttages beigetragen haben. Leckere Himbeer-Torten, Brezen, Äpfel, Wiener-Semmeln, Getränke und Eis sorgten dafür, dass alle Schüler nach einem anstrengenden und zugleich lehrreichen Tag gestärkt nach Hause gehen konnten. Danke an alle, die zu diesem unvergesslichen Tag beigetragen und damit der Umwelt etwas Gutes getan haben!

 

Die Planungen für den zweiten Umwelttag am 13. Juli 2020 laufen bereits an. Wir freuen uns auf eine Wiederholung und Ihre erneute Unterstützung!

Tobias Nöbauer

 

VonDavid Spiesser

Battle of the books

Am 18.07.2019 hat die Klasse 8b mit großem Erfolg an der Battle of the Books in Nürnberg teilgenommen.
Die Battle of the Books wird vom Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) ausgetragen und von der American Embassy unterstützt.
19 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b sind in zwei Teams gegen 18 weitere Teams aus ganz Bayern angetreten und haben einen sehr erfolgreichen Gruppensieg errungen.
Congratulations 8b!! 🙂
Laura Roth
VonDavid Spiesser

P-Seminar Konzerteinführung

Das P-Seminar Konzerteinführung der Q11 am 27.06.2019 im Prinzregententheater für das 8. Abonnementkonzert des Münchener Kammerorchesters.

VonDavid Spiesser

Lehrerfortbildung zum Biolandhof Unglert

Am Nachmittag des 3. Juli nahmen 19 Lehrkräfte des Luitpold-Gymnasiums an einer Lehrerfortbildung am Biolandhof Unglert in Puchheim teil. Nach einer für alle Teilnehmer hoch interessanten Führung durch das Gelände des Biolandhofes, bei der unter anderem verschiedene Stallungen mit den unterschiedlichsten Tierarten begutachtet wurden, folgte eine Brotzeit mit hofeigenen Produkten. Im Anschluss wurden Anknüpfungspunkte zu den Lehrplänen verschiedener Fächer und die schulische Relevanz besprochen.

In Zukunft sollen vermehrt Klassen aus der Unterstufen diese wertvollen und interessanten Einblicke in den Ablauf eines Biobauernhofes erleben dürfen.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, an den Biolandhof Unglert und an das Umweltinstitut München, die diesen unvergesslichen „Ausflug“ möglich gemacht haben!

T.Nöbauer

VonDavid Spiesser

Flugbetrieb

Das P-Seminar Imkerei hält mittlerweile 5 Bienenvölker! Hier herrscht reger Flugbetrieb. Wir hoffen trotz der Kälte im Mai und der Hitze im Juni auf ein wenig Honig!

VonDavid Spiesser

I-Pads im Unterricht

Mit großer Vorlaufzeit auf Grund der aufwendigen Installation (Danke an Herr Hinder und Herr Böttinger) sind nun endlich die Ipads im Unterrichtsbetrieb.

Vielen Dank an den Förderverein, der die Anschaffung finanziert hat!