LPG IS CALLING THE ISS

VonDavid Spiesser

LPG IS CALLING THE ISS

Am 17. März 2011 war es nach über einem Jahr Planung und Vorbereitung erfolgreich vollbracht, das spektakulärste Projekt in diesem Schuljahr am LPG: 20 Schülerinnen und Schüler sprachen live über Funk mit dem Astronauten Paolo Nespoli, während dieser in der Internationalen Raumstation ISS mit 28000 km/h über München hinwegflog.

Im Rahmen des W-Seminars „Aufbruch ins All – Weltraumfahrt“ unter der Leitung von Herrn Hoffmüller bewarb sich das LPG erfolgreich bei den Weltraumorganisationen NASA und ESA. Das 15 köpfige Team dieses Kurses und die physikalische Projektgruppe aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 8 bis 11 kümmerte sich mit Unterstützung engagierter Funkamateure vom DARC (Deutscher Amateur Radio Club), allen voran Herrn Michael Lowack (DK1KC), um den höchst anspruchsvollen Aufbau und Betrieb einer Funkstation auf dem Dach der Schule, die leistungsstark genug sein sollte, um mit computergesteuerter Antennennachführung und vielfachen Backup- und Sicherheitssystemen die bis zu 2000 km Entfernung zur ISS zu überbrücken. (Zum Vergleich: Ein Handy kommt bestenfalls wenige km bis zum nächsten Sendemast!)

Über den Autor

David Spiesser administrator